Die Ursula-Kapelle in Schmölen

Mitte des 15. Jahrhunderts bestand das Dorf Schmölen nur aus einem Rittergut und einigen Häusern für 13 Gutsuntertanen im Bereich der heutigen Muldengasse. Der zuständige Bischof errichtete damals im Gutshof eine Kapelle, und wie zu dieser Zeit üblich, benannte man Kapellen und Kirchen nach Heiligen. Die Schmölener erhielt den Namen der Heiligen „Ursula“.

Meldung vom 01.12.2018Letzte Aktualisierung: 27.02.2019
zurück Seite drucken