Geschichte des Gasthofes Deuben

Langsam aber stetig, stieg seit Inbetriebnahme der Wurzener Fähre, die Anzahl der über die Mulde übersetzenden Fuhrleute und Händler. Sicher auf ein gutes Geschäft hoffend, ließ sich deshalb im Jahre 1729 der Deubener Bauer Lochmann, von der Lossaer Herrschaft die Konzession zum Bierschank und Übernachten geben, da die meisten Fuhrleute das erste Mal in Deuben ausspannen wollten.

Meldung vom 11.05.2021
zurück Seite drucken